Warcraft – The Beginning (2016)

Selten habe ich einen Film mit so viel Vorfreude erwartet wie Warcraft — The Beginning. Als Warcraft-Spieler der (nicht ganz) ersten Stunde war es mir schon lange ein Anliegen, diese Fantasywelt auf der großen Leinwand zu erblicken. Als Blizzard dann endlich ankündigte, einen Film zu drehen, noch dazu eine Realverfilmung, war die Aufregung und erst recht die Erwartung entsprechend groß.

Warcraft – The Beginning (2016) weiterlesen

Bild und Ton in Perfektion

Skyline Four: Referenzkino der Spitzenklasse

Manchmal wird in einem Keller an einem Projekt gearbeitet, das so ziemlich alles andere in den Schatten stellt. Solche Heimkinos sind die absoluten Ausnahmen. Das „Skyline Four“ von Nils Hitschke zählt zweifellos dazu. Heute nehme ich Euch mit auf einen Rundgang durch eines der wenigen Referenz-Heimkinos, die in Deutschland zu finden sind.

Der Kinoraum des Skyline Four

Euch sollte von vorneherein klar sein, dass Ihr dieses Level an Perfektion wahrscheinlich niemals erreichen werdet oder es überhaupt erreichen wollt. Nils hat umfangreiche Erfahrungen beim Bau von Lautsprechern und Akustikmodulen, die es ihm erst ermöglicht haben, dieses Projekt in einem akzeptablen Kostenrahmen in Eigenregie umzusetzen. Viel mehr soll Euch dieser Artikel zeigen, was technisch möglich ist. Und ein bisschen zum Träumen bringen soll er Euch auch.

Skyline Four: Referenzkino der Spitzenklasse weiterlesen

Gute Sicht auf den hinteren Plätzen

Ein Podest für eine zweite Sitzreihe bauen

Wenn der Raum groß genug ist, gibt es wohl kaum etwas cooleres im Heimkino, als eine zweite Sitzreihe. Mehr Platz für Freunde und Familie ist schließlich nie verkehrt. Damit man auch in der zweiten Reihe etwas sieht, müsst Ihr dafür ein Podest bauen. Das muss nicht furchtbar kompliziert sein. Mit relativ wenig Material und Arbeitsaufwand kann man schon ein brauchbares Podest umsetzen.

Kinosessel auf einem Podest
Fotos: Marcus Gumbrecht

Ich stelle Euch hier die Lösung von Marcus Gumbrecht vor, die mir aufgrund der Einfachheit sehr gut gefällt. Marcus ist nach eigenen Angaben kein Profi-Handwerker und hat trotzdem in wenigen Stunden ein stabiles aber immer noch wartbares Podest gebaut. Das Budget für das Podest sollte 300 € nicht überschreiten; diese Grenze hat Marcus mit reichlich Raum nach oben eingehalten.

Ein Podest für eine zweite Sitzreihe bauen weiterlesen

Serie Besondere Lösungen für CinemaVision (Teil 1 2 3 4)

CinemaVision: NAS mounten unter Linux

Heute soll es darum gehen, wie man unter Linux, genauer gesagt Kodi unter OSMC, ein NAS mounten kann — das heißt eine Netzwerkfreigabe dauerhaft unter einem lokalen Pfad verfügbar macht. Dieses kleine Detail wurde bei mir im Zusammenhang mit CinemaVision-Actions notwendig. Zwar lassen sich NFS-Pfade in Kodi und auch CinemaVision direkt nutzen, an manchen Stellen ist das aber nicht möglich.

Der Name der Linux-Systemdatei "fstab" als CinemaVision-Programm dargestellt.

Es ist grundsätzlich unproblematisch, das CinemaVision-Verzeichnis auf einem Netzlaufwerk abzulegen. Ein NAS ist ja bestens dafür geeignet. Die direkte Angabe eines NFS-Pfads in den Basiseinstellungen ist möglich. Wichtig ist, dass die NFS-Freigabe Schreibrechte bietet.

CinemaVision: NAS mounten unter Linux weiterlesen