Nachhall reduzieren: Warum Vorhänge und Teppich nur bedingt geeignet sind

Leider machen sich zu wenige Heimkino-Begeisterte Gedanken über bessere Akustik. Dabei ist die Raumakustik neben anderen Faktoren derjenige Bereich, mit dem man mit Abstand die größte Verbesserung des Klangs erreichen kann — eine deutlich größere Verbesserung, als mit neuen Lautsprechern. Als einfache Möglichkeit, den Nachhall zu verbessern, werden oft einige typische Hausmittel genannt, die aber ohne zusätzliche Maßnahmen nur bedingt geeignet sind.

Ein Teppich ist das einfachste Mittel, um den Nachhall zu vermindern

Zusammenfassung für schnelle Leser

Wir sehen uns heute ein paar typische Möglichkeiten zur Verbesserung des Nachhalls an, die auch im Wohnzimmer-Kino den häuslichen Frieden nicht weiter stören. Weiterhin erläutere ich, warum diese Mittel allein zwar eine hörbare Verbesserung bringen, aber trotzdem nicht der Weisheit letzter Schluss sind. Doch zunächst gehe ich zum besseren Verständnis nochmal auf die Grundlagen der Akustik ein.

Nachhall reduzieren: Warum Vorhänge und Teppich nur bedingt geeignet sind weiterlesen

Raumakustik im Heimkino verbessern

Diffusoren: Funktionsweise, Berechnung und Selbstbau

Neben Absorbern gibt es eine weitere Maßnahme zur Verbesserung der Raumakustik, die häufig auf Bildern von Heimkinos, Studios und Musikzimmern zu sehen ist: Diffusoren. Sie haben eine gänzlich andere Funktionsweise als poröse Absorber, und erfüllen doch einen ähnlichen Zweck.

Seitliches Profil von Skyline-Diffusoren.

In diesem Artikel lernt Ihr die Funktionsweise von Diffusoren näher kennen. Wir sehen uns außerdem an, wie Diffusoren berechnet werden, damit sie wie erwartet funktionieren. Zuletzt werfen wir einen Blick auf den Eigenbau der zwei beliebtesten Arten von Diffusoren.

Diffusoren: Funktionsweise, Berechnung und Selbstbau weiterlesen

Automatische Leinwand-Maskierung

Die Leinwand mit einer Universalfernbedienung steuern

Die Idee einer Universalfernbedienung ist, dass man nur noch eine Fernbedienung für alles hat. Aber Funkschalter, wie sie in einer Leinwand oder Steckdose zu finden sind, können mit den gängigen, auf Infrarot basierenden Fernbedienungen nicht gesteuert werden. Im folgenden Praxistipp erkläre ich Euch, wie Ihr eine Motorleinwand oder Leinwandmaskierung mit einer Logitech Harmony oder der dazugehörigen App vom Smartphone oder Tablet aus steuern könnt.

Die hier vorgestellte Lösung baut auf dem jbmedia Light-Manager auf, einem kleinen Kasten, der unter anderem Infrarot-Befehle entgegen nimmt und dafür Funksignale weiter sendet. Neben elektrischen Leinwänden funktioniert das auch mit Funksteckdosen und den meisten anderen Schaltern, die per Funk geschaltet werden.

Die Leinwand mit einer Universalfernbedienung steuern weiterlesen

Über ein Heimkino mit 70 Plätzen und eine umgebaute Leiter

10 Fragen an Patrick Schappert

Wer auf der Suche nach der passenden Technik für sein Heimkino ist, stolpert früher oder später über GROBI TV. Nicht zuletzt durch unzählige Videos und Heimkino-Vorstellungen ist Patrick Schappert als Gründer und Geschäftsführer der Firma bekannt. Der 50-jährige gelernte Industriekaufmann kennt sich bestens in der Welt der Beamer, Leinwände und AV-Receiver aus.

Ich war mal neugierig und habe Patrick ein paar Fragen zu seinem Schaffen bei GROBI TV und seinen verrücktesten Erlebnissen in privaten Heimkinos gestellt.

10 Fragen an Patrick Schappert weiterlesen

Weniger ist manchmal mehr

Wie viele Boxen brauche ich im Heimkino wirklich?

Heimkino-Systeme gibt es heute in vielen Größen und Kombinationen. Die häufigsten Vertreter sind 5.1-Systeme mit 5 Boxen und einem Subwoofer. Als Erweiterung ist 7.1 mit zwei zusätzlichen Surround-Boxen sehr beliebt. Seit ein paar Jahren setzen sich Dolby Atmos und andere Formate mit einer zusätzlichen Höhenebene immer mehr durch. Aber wie viele Boxen braucht man denn nun wirklich für ordentlichen Heimkino-Genuss?

Rückansicht eines Heimkinos mit 3 Surround-Boxen, wobei die mittlere als Back-Center dient
Selten geworden: 3 Surround-Boxen für ein 6.1-Setup

Zusammenfassung für schnelle Leser

Zwei Boxen machen noch kein Kino, obwohl Stereo-Ton durchaus legitim ist. Ein Verstärker und externe Boxen sind grundsätzlich ein deutlicher Fortschritt gegenüber plärrenden, internen Fernseher-Lautsprechern. Auf einige Möglichkeiten, was man bei einem Mehrkanal-System weglassen oder hinzufügen kann, möchte ich hier näher eingehen.

Wie viele Boxen brauche ich im Heimkino wirklich? weiterlesen