Alle Beiträge von Bert Kößler

Über Bert Kößler

Leidenschaftlicher Filmvorführer, Popcorn-Koch, Kartenabreißer, Platzanweiser, Programmchef, Projektionist, Reinigungsfachkraft und Kabelmann in einer Person. Neigt zu ausgeprägtem Fanatismus, wenn es um die Steuerung und Automatisierung des Heimkinos geht. Konnte sich zwischen zwei Filmen dazu motivieren, Heimkino Praxis als Ventil für gelegentliche Schreibanfälle zu gründen.

Streulicht auf der Leinwand verhindern

Bei der Projektion kommt es sehr darauf an, dass ausschließlich das Licht des Projektors auf die Leinwand fällt. Alles andere ist Streulicht und damit unerwünscht — denn Streulicht sorgt dafür, dass Bildstellen, die eigentlich schwarz sein sollten, tatsächlich eher dunkelgrau sind. Wir sehen uns hier einmal an, was man dagegen tun kann.

Leinwand in einem Wohnzimmer bei eingeschaltetem Licht. Schwarze Stellen im Bild sind bestenfalls hellgrau.
Eingeschaltetes Licht oder offene Rollläden: absolut tabu bei Projektion 
Foto: Daniel Homolka

Zusammenfassung für schnelle Leser

Im Zusammenhang mit der Bildqualität spricht man häufig vom Kontrast. Kontrast ist der Helligkeitsunterschied zwischen der hellsten und der dunkelsten Stelle im Bild. Die hellste Stelle kann weiß sein, aber wie hell das wirklich ist, wird von der Helligkeit der Beamer-Lampe bestimmt. Ich gehe hier nur auf die dunkelste Stelle im Bild ein — und darauf, wie man diese möglichst dunkel bekommt.

Streulicht auf der Leinwand verhindern weiterlesen

Echt scharf! DarbeeVision DVP-5000S Bildverbesserer

Fast jeder Projektor, jeder Fernseher und jeder AV-Receiver hat heute Einstellungen an Bord, die eine zusätzliche Verbesserung der Bildqualität bewirken können. Aber wie das im Leben so ist, gibt es immer jemanden, der es noch besser kann. Der DarbeeVision DVP-5000S ist dieser Jemand, wenn es um Auflösungen bis FullHD (1080p) geht.

DarbeeVision DVP-5000S

Darbee ist ein Algorithmus, dessen einziger Zweck es ist, Bildmaterial nachträglich zu schärfen. “Na und? Kann mein Beamer auch!” wirst du jetzt vielleicht denken. Nein, nicht so – versprochen! In diesem Artikel erfährst du, was Darbee so besonders macht.

Echt scharf! DarbeeVision DVP-5000S Bildverbesserer weiterlesen

Ist THX im Heimkino sinnvoll?

Nein. — Puh, was für eine pauschale Antwort. Lass mich das genauer erklären.

Tex, das Maskottchen von THX
Zeichnung: Bert Kößler – Tex & THX Logo © THX Ltd.

Zunächst einmal ist THX kein Tonformat wie Dolby Digital oder DTS. THX ist eine Sammlung verschiedener Normen. Ursprünglich von George Lucas ersonnen, soll es sicherstellen, dass ein Kinofilm von der Produktion bis zum Zuschauer einen einheitlichen, hohen Qualitätsstandard hat. Anders formuliert: THX sorgt dafür, dass der Zuschauer genau das hört, was der Tontechniker im Studio abgemischt hat.

Ist THX im Heimkino sinnvoll? weiterlesen

Vom stillen Untergang einer guten Idee

6.1 ist tot – Immer weniger AV-Receiver unterstützen einen Surround Back Center

Was längst zu erwarten war, hat sich nun durchgesetzt: Heimlich, still und leise haben die bekannten Hersteller von AV-Receivern damit begonnen, die Unterstützung für 6.1-Lautsprecher-Konfigurationen und damit den Surround Back Center einzustellen. Moment mal – was für ein Ding? Ja genau. Zeit für einen wehmütigen Rückblick und eine Lösung für die Zukunft.

Rückseite des Code Red Heimkinos mit einem einzelnen Surround-Back-Center.

Ich betreibe in meinen Heimkinos seit 2002 Lautsprecher-Setups mit 3 Surround-Lautsprechern: Links, Rechts und Center. Das heißt, ich betrieb es so. Bis ich vor Kurzem bei einem Update auf den Yamaha RX-A2080 (Generation 2018) etwas unsanft aus diesem Traum gerissen wurde. Denn einen Surround Back Center kann man hier nicht mehr auswählen: entweder zwei Lautsprecher oder gar keinen.

6.1 ist tot – Immer weniger AV-Receiver unterstützen einen Surround Back Center weiterlesen

Time-Out: Fußball und Kino im Einklang

Die Fußball-WM sollte auf einem Beamer laufen – das war der Anstoß zu einem Heimkino: dem “Time-Out Cinema” unseres Lesers Roman. In seinem Keller hat sich der 47-jährige Werkstattleiter diesen Traum erfüllt. Heute werfen wir einen Blick hinter die Kulissen dieses gemütlichen Heimkinos.

Blick nach hinten im Time-Out Cinema mit 9 Sitzplätzen in 2 Reihen

Das “Time-Out Cinema” sollte die Optik und den Charme eines großen Kinos einfangen. Das ist es, was für Roman ein Kino ausmacht. In der klassischen Farbkombination Rot/Schwarz ist das bestens gelungen – alles in Eigenleistung, versteht sich.

Time-Out: Fußball und Kino im Einklang weiterlesen