Alle Beiträge von Bert Kößler

Über Bert Kößler

Leidenschaftlicher Filmvorführer, Popcorn-Koch, Kartenabreißer, Platzanweiser, Programmchef, Projektionist, Reinigungsfachkraft und Kabelmann in einer Person. Neigt zu ausgeprägtem Fanatismus, wenn es um die Steuerung und Automatisierung des Heimkinos geht. Konnte sich zwischen zwei Filmen dazu motivieren, Heimkino Praxis als Ventil für gelegentliche Schreibanfälle zu gründen.

Pop, pop, pop – lecker!

5 Wege zum perfekten Popcorn

Zu einem guten Film gehört ein Eimer Popcorn. Das ist sowas wie ein Naturgesetz. Aber Popcorn kannst du auf die unterschiedlichsten Arten frisch zubereiten – mit erheblichen Unterschieden beim Ergebnis. Hier erfährst du auf einen Blick alles, was du über die Popcornzubereitung für dein Heimkino wissen musst.

Ein Eimer Popcorn.

Was ich nicht weiter anspreche, ist fertig gepopptes Popcorn, wie es in jedem Supermarkt erhältlich ist. Das schmeckt zwar oft gar nicht so schlecht, ist aber nicht vergleichbar mit frischem, selbst zubereiteten Popcorn. Außerdem… wo bleibt denn da der Spaß?

5 Wege zum perfekten Popcorn weiterlesen

60° – Theorie einer perfekten Lautsprecheraufstellung

Kaum ein Themengebiet ist für angehende Heimkino-Besitzer so schwer zu durchschauen, wie die Aufstellung ihrer Lautsprecher. Ich versuche es hier einmal auf eine völlig andere Art. Mit Hilfe des theoretischen Ansatzes einer 60°-Lautsprecheraufstellung will ich aufzeigen, wie du die perfekten Positionen für Lautsprecher in jedem beliebigen Raum findest.

Zeichnung eines Sechsecks, an dessen Ecken sich jeweils ein Lautsprecher befindet: FL (Front Left), FR (Front Right), SL (Surround Left), SR (Surround Right), SBL (Surround Back Left) und SBR (Surround Back Right). Der Center (C) nimmt eine Sonderstellung zwischen FL und FR ein und belegt keine der 6 Ecken.
Die theoretisch optimale Aufstellung eines Mehrkanal-Lautsprechersystems mit 7 Lautsprechern in einem Sechseck.

Die 60°-Lautsprecheraufstellung ist eine Idee, die mir schon lange im Kopf herumschwirrt. Sie ist keine offizielle Hersteller-Empfehlung wie die von Dolby oder Auro-3D, obwohl sie zumindest der Erstgenannten nicht wesentlich widerspricht. Würdest du dich genau an die hier vorgestellte Lösung halten, wäre das grundsätzlich nicht falsch. Ich gebe nur zu bedenken, dass es sich eben nur nicht um die Hersteller-Vorgaben für Dolby Atmos oder ein anderes System handelt.

60° – Theorie einer perfekten Lautsprecheraufstellung weiterlesen
Mit Geduld und Spucke

Wie du dein Heimkino effizient putzt

Ein Heimkino will nicht nur gebaut, sondern auch gepflegt werden. Staub wischen und Flecken vom Bildschirm entfernen sind nur zwei alltägliche Dinge, bei denen der sonst nicht so talentierte Hausmann plötzlich freiwillig zur Reinigungsfachkraft wird. Gerade auf schwarzen Oberflächen und Lautsprechern fällt es dann doch schnell auf, wenn mal eine Woche nicht geputzt wurde.

Ein Straußenfeder-Staubwedel staubt einen Lautsprecher ab.

Mit diesem Beitrag sammle ich die häufigsten Tipps rund um das Thema Putzen. Wie so oft kommt es vor allem auf das richtige Werkzeug an. Mit Reinigungsmitteln ist dagegen Vorsicht geboten. Wie so oft werden auch in diesem Bereich sehr viele Spezialreiniger und Wundermittel angeboten. In diesem Beitrag konzentrieren wir uns aber auf die Grundlagen, mit denen du fast alles abdecken kannst.

Wie du dein Heimkino effizient putzt weiterlesen
Serie Bass Shaker im Heimkino (Teil 1 2 3 4 5 6)

PA-Verstärker für Bass Shaker – Der Thomann t.amp Quadro 500 DSP

Als es hier zuletzt um Verstärker für Bass Shaker ging und darum, wie du mehrere Bass Shaker an einem Verstärker anschließen kannst, habt sich gezeigt, dass es äußerst unpraktisch ist, eine ungerade Anzahl der inzwischen sehr beliebten Popo-Schüttler zu betreiben. Zudem ist es für viele Anwender eine große Hürde, ein DSP vor das Eingangssignal zu schalten, mit dem dieses optimal für Bass Shaker aufbereitet wird. Heute stelle ich den Thomann t.amp Quadro 500 DSP vor, der diese Probleme in einem Gerät löst.

Der Thomann t.amp Quadro 500 DSP in einem Hifi-Rack verbaut. Ansicht von links mit Power-Button und Menü im Vordergrund.

Der Thomann t.amp Quadro 500 DSP ist ein Verstärker aus dem PA-Bereich mit 4 Kanälen bzw. Endstufen mit jeweils 500 Watt Ausgangsleistung (wenn’s denn sein muss). Für Bass Shaker ist das mehr als ausreichend und lässt noch große Reserven.

PA-Verstärker für Bass Shaker – Der Thomann t.amp Quadro 500 DSP weiterlesen
DLP-Beamer demystifiziert

Wie schlimm ist der Regenbogeneffekt wirklich?

Im Zusammenhang mit DLP-Beamern wird immer wieder der sogenannte Regenbogeneffekt erwähnt. Doch hat ihn längst nicht jeder gesehen oder kann sich etwas darunter vorstellen. Oft wird von einer Anfälligkeit für den Effekt gesprochen. Ob du anfällig für den Effekt bist und ob du deshalb in Panik verfallen musst, soll dieser Beitrag klären.

Ein Bild meiner Türklinke, Edelstahl auf dunklem Holz. Der Regenbogeneffekt wird an hellen Lichtreflexionen sichtbar, die normalerweise weiße Spots im Bild sind.
Eine grobe Simulation dessen, was man für den Bruchteil einer Sekunde wahrnimmt, wenn der Regenbogeneffekt zuschlägt. (Das Bild zeigt meine Tür mit Absorbern.)

Die bloße Erwähnung des Regenbogeneffekts (auch engl. als Rainbow Effect oder kurz RBE bezeichnet) hat schon so manchen vom Kauf eines DLP-Beamers abgehalten. Das ist schade, da viele dieser Geräte in ihrer jeweiligen Preisklasse eigentlich in Sachen Bildqualität, Lichtausbeute und Schwarzwert die Nase vorn haben (siehe Anforderungen an einen Beamer). Höchste Zeit, diese Angst zu relativieren.

Wie schlimm ist der Regenbogeneffekt wirklich? weiterlesen