Alle Beiträge von Bert Kößler

Über Bert Kößler

Leidenschaftlicher Filmvorführer, Popcorn-Koch, Kartenabreißer, Platzanweiser, Programmchef, Projektionist, Reinigungsfachkraft und Kabelmann in einer Person. Neigt zu ausgeprägtem Fanatismus, wenn es um die Steuerung und Automatisierung des Heimkinos geht. Konnte sich zwischen zwei Filmen dazu motivieren, Heimkino Praxis als Ventil für gelegentliche Schreibanfälle zu gründen.

Serie Heimkino-Finanzierung (Teil 1 2 3 4)

Strategien zur Finanzierung von Heimkino-Technik

Ein Heimkino kann ganz schön viel Geld kosten. Beim Einstieg denkt man an nichts böses, und ehe man es sich versieht, ist man einen hohen vierstelligen Betrag los. Das ist ganz normal, denn wie bei jedem Hobby wachsen mit der Zeit die Ansprüche und die Spielsachen werden wertvoller. Aber wie sieht die Finanzierung so eines Hobbys überhaupt aus? Dafür will ich hier ein paar Strategien aufzeigen.

Ein Sparschwein ist umgefallen, weil wohl zu viel Geld drin war.
Foto: Image by kschneider2991 on Pixabay

Ich denke seit langem über dieses Thema nach. Fast täglich sehe ich Leute in Foren und Gruppen, die stolz ihre neuen Errungenschaften präsentieren. Das sind nicht immer die selben, aber bei manchen jagt doch eine Neuanschaffung die andere. Wie machen die das eigentlich? Sind die alle reich? Nein, nicht wirklich. Jedenfalls jetzt nicht mehr.

Strategien zur Finanzierung von Heimkino-Technik weiterlesen

Der optimale Sitzabstand zur Leinwand oder zum TV-Bildschirm

Häufig wird nach dem richtigen Sitzabstand zur Leinwand oder dem TV-Bildschirm gefragt. Die üblichen pauschalen Aussagen wie „der Sitzabstand sollte das 1,7-fache der Bilddiagonale sein“ sind dabei nicht besonders hilfreich. Denn der Sitzabstand hat nicht nur Auswirkungen auf die Bildgröße.

Kino-Front aus Sicht der Sitzposition

Ich gebe hier zunächst eine einfache Antwort, die in den allermeisten Fällen mehr als ausreichend ist. Erfahrungsgemäß zerbrechen sich gerade Anfänger viel zu lange den Kopf wegen dem Sitzabstand, anstatt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wenn dir das zu ungenau ist, kannst du dich immer noch auf den mathematischen Ansatz stützen.

Der optimale Sitzabstand zur Leinwand oder zum TV-Bildschirm weiterlesen

Serie Heimkino-Finanzierung (Teil 1 2 3 4)

Heimkino-Technik gebraucht kaufen – auf Nummer sicher

Das erste Heimkino muss nicht teuer sein. Wenn es in Frage kommt, technische Komponenten gebraucht zu kaufen, kannst du ein ordentliches Plus an Leistung für weniger Geld bekommen. Allerdings ist der Gebrauchtkauf nicht ganz ohne Risiken. Worauf du achten solltest, will ich hier näher beleuchten.

Screenshot einer Anzeige bei eBay Kleinanzeigen – einem der derzeit besten Anlaufpunkte, um Heimkino-Zubehör gebraucht zu kaufen.
Screenshot: eBay Kleinanzeigen

Zwar ist dieser Artikel vornehmlich für Käufer gedacht, aber früher oder später wirst du auch alte Technik selbst verkaufen wollen. Im Grunde weißt du so auch gleich, worauf du bei deinem Angebot achten musst – zumindest bei den Interessenten, die diesen Artikel gelesen haben.

Heimkino-Technik gebraucht kaufen – auf Nummer sicher weiterlesen
Serie Heimkino-Finanzierung (Teil 1 2 3 4)

Kosten eines Heimkinos planen und im Blick behalten

Dein Sparschwein ist hoffentlich darauf vorbereitet, geschlachtet zu werden. Dass ein richtiges Heimkino nicht billig wird, wusstest du bestimmt schon vorher. Aber gerade für Einsteiger ist es schwer, abzuschätzen, welche Investitionen sie tätigen müssen. Hier soll es darum gehen, wie du alle Kosten unter einen Hut bekommst und ein fertiges Heimkino hast, bevor dir finanziell die Puste ausgeht.

Die Kosten im Blick behalten – damit am Ende noch etwas im Sparschwein übrig bleibt

Das schöne am Hobby Heimkino ist ja, dass du praktisch jeden denkbaren Geldbetrag darin versenken kannst. Schließlich kaufst du nicht nur Technik, sondern oft auch neue Möbel. Du hast eine Renovierung anstehen und wirst Stammkunde im örtlichen Baumarkt.

Kosten eines Heimkinos planen und im Blick behalten weiterlesen

Alles halb so schlimm

Die häufigsten 3D-Irrtümer

Wenn es um 3D geht, scheiden sich die Geister. Für den einen ist es das ultimative Erlebnis, für den anderen völlig überflüssig. Kino-Fans, die der zweiten Gruppe angehören, lehnen 3D häufig deshalb ab, weil sie völlig falsche Erwartungen an das haben, was sie da sehen werden. Andere stürzen sich in Unkosten, um 3D zuhause sehen zu können, und sind dann – aus dem selben Grund – ziemlich enttäuscht.

3D-Brillen auf einem Untergrund, der wie Captain America's Schild aussieht.

Das ist schade, wo massentaugliches 3D doch – trotz Brillen und Aufpreis – eine der besten Neuheiten der letzten Jahre ist. Selten hat das Bild in der Kino-Geschichte einen derart großen Sprung nach vorne gemacht. Deshalb will ich heute mit ein paar Vorurteilen und Fehlannahmen aufräumen – die Liste meiner beliebtesten 3D-Irrtümer, die mir so unterkommen.

Die häufigsten 3D-Irrtümer weiterlesen