Alle Beiträge von Bert Kößler

Über Bert Kößler

Leidenschaftlicher Filmvorführer, Popcorn-Koch, Kartenabreißer, Platzanweiser, Programmchef, Projektionist, Reinigungsfachkraft und Kabelmann in einer Person. Neigt zu ausgeprägtem Fanatismus, wenn es um die Steuerung und Automatisierung des Heimkinos geht. Konnte sich zwischen zwei Filmen dazu motivieren, Heimkino Praxis als Ventil für gelegentliche Schreibanfälle zu gründen.

Ist THX im Heimkino sinnvoll?

Nein. — Puh, was für eine pauschale Antwort. Lass mich das genauer erklären.

Tex, das Maskottchen von THX
Zeichnung: Bert Kößler – Tex & THX Logo © THX Ltd.

Zunächst einmal ist THX kein Tonformat wie Dolby Digital oder DTS. THX ist eine Sammlung verschiedener Normen. Ursprünglich von George Lucas ersonnen, soll es sicherstellen, dass ein Kinofilm von der Produktion bis zum Zuschauer einen einheitlichen, hohen Qualitätsstandard hat. Anders formuliert: THX sorgt dafür, dass der Zuschauer genau das hört, was der Tontechniker im Studio abgemischt hat.

Ist THX im Heimkino sinnvoll? weiterlesen

Vom stillen Untergang einer guten Idee

6.1 ist tot – Immer weniger AV-Receiver unterstützen einen Surround Back Center

Was längst zu erwarten war, hat sich nun durchgesetzt: Heimlich, still und leise haben die bekannten Hersteller von AV-Receivern damit begonnen, die Unterstützung für 6.1-Lautsprecher-Konfigurationen und damit den Surround Back Center einzustellen. Moment mal – was für ein Ding? Ja genau. Zeit für einen wehmütigen Rückblick und eine Lösung für die Zukunft.

Rückseite des Code Red Heimkinos mit einem einzelnen Surround-Back-Center.

Ich betreibe in meinen Heimkinos seit 2002 Lautsprecher-Setups mit 3 Surround-Lautsprechern: Links, Rechts und Center. Das heißt, ich betrieb es so. Bis ich vor Kurzem bei einem Update auf den Yamaha RX-A2080 (Generation 2018) etwas unsanft aus diesem Traum gerissen wurde. Denn einen Surround Back Center kann man hier nicht mehr auswählen: entweder zwei Lautsprecher oder gar keinen.

6.1 ist tot – Immer weniger AV-Receiver unterstützen einen Surround Back Center weiterlesen

Time-Out: Fußball und Kino im Einklang

Die Fußball-WM sollte auf einem Beamer laufen – das war der Anstoß zu einem Heimkino: dem “Time-Out Cinema” unseres Lesers Roman. In seinem Keller hat sich der 47-jährige Werkstattleiter diesen Traum erfüllt. Heute werfen wir einen Blick hinter die Kulissen dieses gemütlichen Heimkinos.

Blick nach hinten im Time-Out Cinema mit 9 Sitzplätzen in 2 Reihen

Das “Time-Out Cinema” sollte die Optik und den Charme eines großen Kinos einfangen. Das ist es, was für Roman ein Kino ausmacht. In der klassischen Farbkombination Rot/Schwarz ist das bestens gelungen – alles in Eigenleistung, versteht sich.

Time-Out: Fußball und Kino im Einklang weiterlesen

Den Nachbarn zuliebe: Schallisolierung

Wenn es um die Eindämmung von Schall im Heimkino geht, gibt es zwei wichtige Themen: Raumakustik und Schallisolierung. Raumakustik umfasst Maßnahmen zur Verbesserung der Akustik innerhalb des Raums. Schallisolierung soll hingegen verhindern, dass Geräusche aus dem Raum nach außen dringen. Diese beiden Ziele werden häufig miteinander verwechselt. In diesem Artikel soll es darum gehen, was du unternehmen kannst, um deine Nachbarn weniger zu stören.

Bunte Ohrenschützer hängen an einer Stange.
Foto: Pixabay, CC0 Creative Commons

Dabei bewegst du dich von vorneherein auf wackeligem Terrain. Die Schallisolierung eines Heimkinos in einem gewöhnlichen Wohnhaus nach außen hin ist unter normalen Umständen praktisch nicht möglich. Immer wieder höre ich die Idee, den Raum von innen mit Dämmung auszukleiden, damit die Bewohner oben drüber nichts vom Kino mitbekommen. Aber diese Dämmung hat nur einen Effekt auf die Raumakustik, jedoch so gut wie keinen auf die Schallisolierung.

Den Nachbarn zuliebe: Schallisolierung weiterlesen

Serie Pausenmusik im Heimkino (Teil 1 2 3)

Sanfter Wechsel: zwischen Pausenmusik und Film umschalten

Meistens schreibe ich ja hier über Themen, die von allgemeinem Interesse sind. Aber ab und zu muss ich von etwas berichten, das mir besonders am Herzen liegt. Und so greife ich heute einmal mehr das Thema Pausenmusik auf, auch bekannt als Hintergrundmusik oder Warm-up-Musik vor und nach dem Film.

Cinch-Brücke vom Zone-Ausgang in den Analog-Eingang des selben AV-Receivers.
In diesem Artikel erfährst du den Sinn dieser kuriosen Verkabelung.

Wer schon bei mir im Code Red zu Besuch war, der weiß, dass er hier eine vollwertige Kinovorstellung geboten bekommt. Werbung und Trailer gibt es nur auf Wunsch – aber ganz sicher gibt es kein DVD-Menü zu sehen. Die Musik stoppt, das Licht geht aus und der Film startet – ohne Kompromisse. Über Schwierigkeiten und Strategien bei diesem Unterfangen berichte ich heute.

Sanfter Wechsel: zwischen Pausenmusik und Film umschalten weiterlesen