Serie Kino-Vorprogramm mit CinemaVision (Teil 1 2 3 4)

CinemaVision optimieren: Besonderheiten beim Heimkino-Vorprogramm

CinemaVision ist installiert und eingerichtet, Trailer, Werbung und Kinogong heruntergeladen und die ersten Actions schalten im passenden Moment das Licht aus. Dennoch lässt uns CinemaVision mit einigen Ungereimtheiten im Regen stehen. Hier und da muss man sich mit umständlichen Workarounds behelfen. Wenn Ihr bis jetzt noch nicht verzweifelt seid, kommt das vielleicht noch.

Die Besonderheiten von CinemaVision habe ich in einer eigenen Serie gesammelt. Mit diesem Abschluss zu CinemaVision will ich noch einmal einen kurzen Überblick geben, wie man die typischen Probleme lösen kann.

Hauptfilm von Blu-ray oder DVD starten

CinemaVision startet als Hauptfilm normalerweise eine Videodatei, die in Kodi als Film hinterlegt ist. Mit Filmen von Blu-ray oder DVD tut es sich schwer. Mit diesem Artikel gebe ich ein paar Anregungen, wie man einen externen Blu-ray-Player einspannen kann, um den Hauptfilm nach dem CinemaVision-Vorprogramm abzuspielen.

CinemaVision: Hauptfilm von Blu-ray oder DVD starten

Anpassung der Bildwiederholrate

Wenn zwischen jedem einzelnen Trailer des Vorprogramms das Bild kurz ausfällt, schaltet Kodi wahrscheinlich jedes mal auf eine andere Bildwiederholrate um, an die sich der TV oder Projektor anpassen muss. Das macht CinemaVision ungenießbar. Dieser Artikel zeigt, mit welchen Einstellungen Ihr das umgeht.

CinemaVision: Anpassung der Bildwiederholrate

Varianten von Werbung und Trailern verwalten

Verschiedene Variationen von Werbung oder Filmtrailern sorgen für Abwechslung. Wenn sie aber nacheinander im selben Programmablauf auftreten, ist das eher peinlich. Wie Ihr aufeinanderfolgende Wiedergaben verwandter Inhalte im CinemaVision-Vorprogramm verhindert, zeigt dieser Artikel.

CinemaVision: Varianten von Werbung und Trailern verwalten

NAS mounten unter Linux

An einigen Punkten in den CinemaVision-Einstellungen lassen sich nur lokale Pfade auswählen, keine NFS-Quellen — so zum Beispiel bei Actions. Dieser Artikel beschreibt, wie Ihr unter OSMC oder anderen Linux-Systemen eine NFS-Freigabe mountet, um sie wie ein lokales Verzeichnis nutzen zu können.

CinemaVision: NAS mounten unter Linux

Kodis Ladestatus ausblenden

Werden Trailer aus dem Internet in das CinemaVision-Vorprogramm eingebunden, erscheint zuvor sehr wahrscheinlich kurz der typische Ladekringel. Wie Ihr dieses für ein Kino-Vorprogramm sehr ungünstige Merkmal beseitigt, zeigt dieser Artikel.

CinemaVision: Kodis Ladestatus ausblenden


Welche anderen Probleme habt Ihr mit CinemaVision? Das Addon ist so komplex, dass es nicht ungewöhnlich ist, wenn die eine oder andere Funktion nicht auf Anhieb perfekt arbeitet. Die Kommentare stehen Euch zur Verfügung.

Wichtig ist am Ende, dass Ihr Geduld mitbringt und bereit seid, Euch auf CinemaVision einzulassen. Das Addon und ein Vorprogramm sind nicht mal eben an einem Nachmittag konfiguriert. Wer bereit ist, zu experimentieren, wird dafür mit dem ultimativen Kinoprogramm belohnt.

Über Bert Kößler

Leidenschaftlicher Filmvorführer, Popcorn-Koch, Kartenabreißer, Platzanweiser, Programmchef, Projektionist, Reinigungsfachkraft und Kabelmann in einer Person. Neigt zu ausgeprägtem Fanatismus, wenn es um die Steuerung und Automatisierung des Heimkinos geht. Konnte sich zwischen zwei Filmen dazu motivieren, Heimkino Praxis als Ventil für gelegentliche Schreibanfälle zu gründen.

6 Gedanken zu „CinemaVision optimieren: Besonderheiten beim Heimkino-Vorprogramm

  1. Hallo Bert,
    danke für deine vielen Tipps. Kann ich denn die Geräte mit Actions auch via Logitech Harmony Hub steuern? Gibt es dafür Befehle? Denn über die Harmony steuere ich bereits alle Geräte.

    1. Hallo Helge,

      das müsste schon irgendwie gehen. Ich habe selbst keine Erfahrung damit, aber der Harmony Hub ist jetzt nicht völlig abgeriegelt. Da scheint es zum Beispiel eine relativ simple Lösung über IFTTT zu geben. Und das kannst Du dann wiederum aus einer Action aufrufen. (Ungetestet meinerseits, das ist jetzt nur das Ergebnis einer schnellen Google-Suche.)

      1. Hallo Bert,

        also dann im Action-Skript sinngemäß eingeben:
        – wenn Kodi-Verzeichnis keine Video-Datei enthält/auf Blu-ray-Quelle verweist
        – schalte via IFFT Harmony Hub auf Aktion „Blu-ray“ schauen“, wodurch dann bei mir der AVR (Denon x3300) auf den richtigen Ein-/Ausgang gestellt und der Sony UBPx800 gestartet wird.
        – Via IFFT: starte via Harmony Hub Play auf Sony UBÜx800 (Direktstart; im besten Fall ohne Menü-Anzeige)

        So in etwa?
        Grüße, Helge

        1. Genau so in etwa. 😀

          Den ersten Punkt wirst Du nicht hinbekommen, weil es diese Möglichkeit zur Abfrage nicht gibt. Ich verwende zwei verschiedene Programmabläufe, die dann am Ende eben was anderes machen.

          Beim letzten Punkt wirst Du vermutlich keinen Direktstart machen können. Mir wäre kein Player bekannt, der sowas überhaupt anbietet. Du musst den Film auf der BD schon vorher einstellen und bei 00:00:00 pausieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung