Heimkino-Händler im deutschsprachigen Raum

Die folgende Karte listet die Fachhändler für Heimkinotechnik im deutschsprachigen Raum auf. Für den Eintrag in der Karte kommt jeder Händler in Frage, der über mindestens einen Hörraum, ein Demo-Kino oder einen ähnlichen Showroom verfügt, um Produkte vorführen zu können.

Wie unschwer zu erkennen ist, sind Österreich und die Schweiz etwas unterbesetzt. Die Karte beruht auf Online-Umfragen und ist daher nur bedingt vollständig. Unabhängig davon scheinen Händler in A/CH eher dünn gesät zu sein.

Wenn du einen empfehlenswerten Händler kennst, der nicht in der Karte aufgeführt ist, oder ein von dir besuchter Händler keinen brauchbaren Showroom aufweisen konnte, hinterlasse bitte unten einen Kommentar oder schreibe uns kurz eine E-Mail.

Wann suchst du einen Fachhändler auf?

Gewisse Teile des Heimkino-Equipments solltest du vor dem Kauf zur Probe gehört bzw. gesehen haben. Besonders wichtig ist das bei folgenden Produktkategorien:

  • Lautsprecher – Diese musst du unbedingt hören, bevor du dich für eine Marke und Serie entscheidest. Nicht jeder Lautsprecher gefällt jedem Ohr …
  • Beamer – … und nicht jedes Bild gefällt jedem Auge. Vielleicht weißt du zum Beispiel noch nicht, ob du anfällig für den Regenbogeneffekten eines DLP-Beamers bist.
  • Sitzmöbel – Auch weniger technisches Equipment sollte dir ganz persönlich gefallen. In diesem Fall nur nicht unbedingt den Augen und Ohren.
  • Leinwände – Auch hier ist es eher schwierig, eine Entscheidung nur anhand der technischen Daten zu treffen. Eine Leinwand musst du sehen und erleben.

Das gilt ganz besonders, wenn du noch relativ wenig Erfahrung mit anderen Geräten dieser Art hast.

Besser als eine Vorführung beim Händler ist jedoch der Test zuhause im eigenen Raum – insbesondere bei Lautsprechern. Händler, die ihre Lautsprecher auch online anbieten und ein verlängertes Rückgaberecht gewähren, sind daher gern gesehen.

Neben dem Hören und Sehen an sich geht es aber auch darum, unnötige Versandaufwände zu vermeiden. Durch häufiges Aus- und Einpacken sowie Versenden werden technische Geräte in der Regel nicht besser. Das schadet dem Händler, nicht zuletzt aber auch der Umwelt.

Verlasse also ruhig mal das Haus, informiere dich bei einem Fachhändler vor Ort, genieße den Service und den Kaffee – und dann kaufe die Produkte deiner Wahl bitteschön auch dort!

Wann kaufst du im Internet ein?

Online kaufen kannst du immer noch bei unkritischen Produktkategorien, für die ein vorheriger Test nicht zwingend erforderlich ist:

  • AV-Receiver – Unterschiede im Klang lassen sich hierbei auch im Vorführraum nicht wirklich vergleichen. Du kannst hier nach harten Zahlen und Fakten gehen.
  • Player – Ob Blu-ray, UHD oder Streaming-Box – auch hier entscheiden meist persönliche Neigungen, Testberichte, Empfehlungen und technische Angaben.
  • TV / Bildschirm – Zwar sind Zahlen und Fakten nicht alles, jedoch musst du für den Kauf eines Fernsehers aus einem anderen Grund nicht zwangsläufig gleich einen Händler aufsuchen: In jedem Haushalt steht mindestens ein Testgerät. Es dürfte nicht schwer sein, jemanden zu finden, bei dem du deinen möglichen Favoriten ansehen kannst.

Ganz allgemein kannst du also online kaufen,

  • wenn technische Daten für die Auswahl genügen,
  • wenn es nur um ergänzende Produkte geht, etwa um Kabel,
  • wenn du ohne Beratungsbedarf weißt, was du willst,
  • wenn für dich schon jetzt feststeht, dass du online kaufen wirst,
  • wenn Beratung online oder telefonisch ausreicht, um eine Entscheidung zu treffen.

Herstellerunabhängige Beratung

Egal, ob du den Service eines Händlers in deiner Nähe nutzen möchtest, oder lieber online das günstigste Schnäppchen machst – bei Heimkino Praxis kannst du umfängliche Beratung für dein Projekt anfragen. Unabhängig von Herstellern und Händlern – ohne inneren Kaufzwang oder schlechtes Gewissen.