Homogenität

Mit Homogenität ist im Heimkino ein möglichst identischer Klang aus allen verwendeten Lautsprechern gemeint. Dieser wird erreicht, indem Lautsprecher von möglichst identischer Bauweise zum Einsatz kommen.

Wenn im Film Geräusche oder Stimmen von einem Punkt zu einem anderen Wandern, wird das erreicht, indem sie von einem Lautsprecher immer leiser und gleichzeitig von einem anderen lauter wiedergegeben werden. Das tritt häufig bei vorbeifahrenden Autos auf und mindestens genauso oft bei Raumschiffen, die von vorne nach hinten fliegen. In diesen und vielen anderen Fällen ist ein homogener Klang sehr wichtig.

Lautsprecher unterschiedlicher Bauweise haben einen hörbar unterschiedlichen Klang. Bei wandernden Geräuschen macht sich das besonders bemerkbar, weil man ungewollt einen direkten Vergleich anstellt. Das Geräusch bewegt sich dann nicht nur, sondern verändert sich auch noch während der Bewegung. Das wirkt unnatürlich, weshalb im Heimkino ein hohes Maß an Homogenität angestrebt wird.

Die folgenden Faktoren tragen maßgeblich zum Klang eines Lautsprechers bei:

  • Bauart des Lautsprechers (Standlautsprecher, Regallautsprecher etc.)
  • Größe bzw. Gehäusevolumen
  • Anzahl und Art der verwendeten Chassis
  • Frequenzweichen bzw. Elektronik im Allgemeinen

Unterschiede in diesen Faktoren sind also so gut es geht zu vermeiden, um die größtmögliche Homogenität zu erzielen.

Am stärksten treten Klangunterschiede zwischen Lautsprechern verschiedener Hersteller auf. Auch zwischen den verschiedenen Serien des selben Herstellers gibt es gewöhnlich erhebliche Abweichungen. Deshalb sollte ein Mehrkanalsystem immer komplett aus der selben Serie eines Herstellers gewählt werden. Hier werden meistens die gleichen Chassis verbaut und die grundlegende Konstruktion der Lautsprecher ist sehr ähnlich.

Selbstverständlich tragen auch die Raumakustik sowie die Aufstellung der Lautsprecher zum Klang bei, auch wenn sich diese oft nur schwer beeinflussen lassen.

Die bestmögliche Homogenität erzielt man, indem man für alle Lautsprecher exakt das gleiche Modell wählt. Oft geht das mit einem Kompromiss bei der Größe der Frontlautsprecher einher, hat dafür aber auch optische Vorteile. Unter anderem auch aus Gründen der Homogenität sind in THX-zertifizierten Systemen rundum Lautsprecher gleicher Bauweise vorgeschrieben.

Über Bert Kößler

Leidenschaftlicher Filmvorführer, Popcorn-Koch, Kartenabreißer, Platzanweiser, Programmchef, Projektionist, Reinigungsfachkraft und Kabelmann in einer Person. Neigt zu ausgeprägtem Fanatismus, wenn es um die Steuerung und Automatisierung des Heimkinos geht. Konnte sich zwischen zwei Filmen dazu motivieren, Heimkino Praxis als Ventil für gelegentliche Schreibanfälle zu gründen.

4 Gedanken zu „Homogenität

  1. Hi , schöner Bericht ! ich habe auch alles aus einem Wurf (Nubert) ausser der Subwoofer da habe ich mir einen SVS SB-1000 gegönnt 😉 denn beim Subwoofer ist es egal welchen man nimmt 🙂

    Beste Grüße Oliver

  2. Hi Bert, wie sähst du den einsatz von frontlautsprechern der einen Marke und 4 dipollautsprechern im rearbereich bzgl der Homogenität?

    Aufgrund dem fehlenden direktschall bei den dipolen hätte ich vermutet, dass könnte unproblematisch sein…

    Die dipole wären natürlich bei der Betrachtung von einem anderen Hersteller als die Frontlautsprecher.

    1. Hi Holger,

      bei Dipolen klingt das sowieso alles ein wenig anders. Von daher sind völlig andere Lautsprecher da ziemlich egal. Da kommt es mehr darauf an, dass es wirklich gut geeignete Dipole für den Einsatzzweck sind.

      Abgesehen davon passt ja auch der AVR durch das Einmessen viel an der Klangfarbe an. Abweichungen sind also generell nicht so wahnsinnig tragisch.

  3. Vielen Dank. Ich nutze aktuell ein teufel system 5 mit subwoofern von SVS. Ich liebeugele mit einem upgrade irgendwann mal auf zB B&W 600 oder Dali Opticon. Leider haben beide Hersteller keine Dipole im Portfolio. Da könnte ein Upgrade nur auf der Front halt eine Option sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung