Planung

Am Anfang eines jeden Projektes steht ein guter Plan. Einfach ins Blaue hinein etwas umsetzen ist keine gute Idee. Mit der Planung steht oder fällt jedes Heimkino. Das beginnt mit der grundlegenden Strategie und endet noch lange nicht bei den Grundvoraussetzungen für einen Kinoraum.

Zwischen Wohnzimmer und Kinoraum werdet Ihr wahrscheinlich gar keine Wahl haben. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Vielleicht gehört Euch das Wohnzimmer auch nicht alleine und Ihr müsst erstmal Überzeugungsarbeit leisten, um ein Heimkino überhaupt umsetzen zu dürfen.

Um sinnvoll planen zu können, muss Euch zuerst klar sein, was Ihr überhaupt haben wollt. Das beginnt mit so einfachen Fragen, wie viele Lautsprecher Ihr überhaupt benötigt und endet noch lange nicht mit der Entscheidung für TV oder Projektion.

Die Planung eines Heimkinos gelingt nur, wenn Ihr Euch die Mühe macht, einen maßstabsgetreuen Bauplan zu zeichnen. Wie Ihr das macht, ist gar nicht weiter wichtig. Zudem ist es ratsam, schon zu Beginn des Projektes, aber auch während der Umsetzung, die Kosten im Blick zu behalten.

Serie Das 1×1 der Lautsprecher-Aufstellung (Teil 1 2 3 4)

Aufstellung der Lautsprecher für 5.1- und 7.1-Systeme

Einer der wichtigsten Faktoren für guten Klang im Heimkino ist die Aufstellung der Lautsprecher. Die ideale Lautsprecher-Aufstellung wirst du nur selten erreichen können, sei es aus Platzgründen oder weil der Raum dann doch noch irgendwie zum Wohnen verwendet werden soll. Aber zumindest typische Anfängerfehler lassen sich meist sehr leicht vermeiden. Hier zeige ich dir, wie es besser geht.

Aufstellung der Lautsprecher

In bestehenden Kinos können einige kleine Veränderungen an der Aufstellung bereits einen hörbaren Effekt haben. Die anderen wichtigen Faktoren für guten Klang sind die Qualität der Lautsprecher (also deine persönliche Lautsprecher-Wahl) und die Behandlung der Raumakustik.

Aufstellung der Lautsprecher für 5.1- und 7.1-Systeme weiterlesen

Argumente finden: Wie du deine bessere Hälfte von einem Heimkino überzeugst

Heute gehen wir einer ganz einfachen Frage nach: Wie erklärst du deiner Frau, dass du einen mindestens vierstelligen Betrag aus der Haushaltskasse nehmen und aus dem Fenster werfen möchtest? Ein paar Argumente solltest du dafür schon parat haben.

Süßer Hund schaut mit seinem Dackelblick in die Kamera.
Bekomme ich bitte, bitte ein Heimkino? Foto: Fran__ / Pixabay

Gut, vielleicht hast du das Zepter in der Hand, bist Alleinverdiener, musst nicht fragen, wie du über das gemeinsame Geld verfügst. Schön für dich, lies was anderes. Aber bitte bleib fair. Was finanziell nicht geht, das geht eben nicht. Erwarte keine bedingungslose Kapitulation, wenn es um Geld geht. Auch wenn du der Finanzminister bist, musst du im gemeinsamen Interesse handeln.

Argumente finden: Wie du deine bessere Hälfte von einem Heimkino überzeugst weiterlesen
Vorsicht ist besser als Nachsicht

Schimmelprävention im Kellerkino

Heimkinos werden oft in Kellern gebaut oder in Räumen mit Außenwänden. Wer dabei die Schimmelgefahr ignoriert, kann später ein Desaster erleben. Du wärest nicht der Erste, der sein Heimkino nach einem Feuchtigkeitsschaden komplett abreißen müsste, um danach von vorne anzufangen. Wie du Schimmel im Heimkino vorbeugen kannst erklärt dieser Artikel.

Schimmel an einer feuchten Wand.
Foto: PublicDomainPictures / Pixabay

Eine zentrale Rolle spielt dabei Feuchtigkeit. Ist diese zu hoch, kann Schimmel entstehen. Ab einem bestimmten Grad ist das nur eine Frage der Zeit. Wichtig ist es daher, Feuchtigkeitszusammenhänge im künftigen Kinoraum zu verstehen.

Schimmelprävention im Kellerkino weiterlesen

Der optimale Sitzabstand zur Leinwand oder zum TV-Bildschirm

Häufig wird nach dem richtigen Sitzabstand zur Leinwand oder dem TV-Bildschirm gefragt. Die üblichen pauschalen Aussagen wie „der Sitzabstand sollte das 1,7-fache der Bilddiagonale sein“ sind dabei nicht besonders hilfreich. Denn der Sitzabstand hat nicht nur Auswirkungen auf die Bildgröße.

Kino-Front aus Sicht der Sitzposition

Ich gebe hier zunächst eine einfache Antwort, die in den allermeisten Fällen mehr als ausreichend ist. Erfahrungsgemäß zerbrechen sich gerade Anfänger viel zu lange den Kopf wegen dem Sitzabstand, anstatt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wenn dir das zu ungenau ist, kannst du dich immer noch auf den mathematischen Ansatz stützen.

Der optimale Sitzabstand zur Leinwand oder zum TV-Bildschirm weiterlesen

Serie Heimkino-Finanzierung (Teil 1 2 3 4)

Kosten eines Heimkinos planen und im Blick behalten

Dein Sparschwein ist hoffentlich darauf vorbereitet, geschlachtet zu werden. Dass ein richtiges Heimkino nicht billig wird, wusstest du bestimmt schon vorher. Aber gerade für Einsteiger ist es schwer, abzuschätzen, welche Investitionen sie tätigen müssen. Hier soll es darum gehen, wie du alle Kosten unter einen Hut bekommst und ein fertiges Heimkino hast, bevor dir finanziell die Puste ausgeht.

Die Kosten im Blick behalten – damit am Ende noch etwas im Sparschwein übrig bleibt

Das schöne am Hobby Heimkino ist ja, dass du praktisch jeden denkbaren Geldbetrag darin versenken kannst. Schließlich kaufst du nicht nur Technik, sondern oft auch neue Möbel. Du hast eine Renovierung anstehen und wirst Stammkunde im örtlichen Baumarkt.

Kosten eines Heimkinos planen und im Blick behalten weiterlesen