Die persönliche Filmdatenbank für WordPress

Filmdatenbank für Heimkino-Betreiber: Movie Database

Es mag etwas verrückt erscheinen, aber ich habe Jurassic Park ca. 35 Mal gesehen. Das jetzt aber nicht unbedingt, weil es so ein gigantisch guter Film ist, sondern weil er mir bei jedem Entwicklungsschritt der Heimkino-Technik als Referenz diente. Demnach habe ich ihn inzwischen auch zum dritten Mal gekauft – nach VHS und DVD zuletzt als Blu-ray 3D. Aber darum soll es heute gar nicht gehen, und auch nicht darum, dass ich Independence Day ungefähr 25 Mal gesehen habe und E. T. vielleicht 17 Mal. Die Frage ist eher, woher ich das noch so genau weiß. Movie Database ist die Antwort.

Die statistische Auswertung der Filmdatenbank von Movie DatabaseIch liebe genaue Statistiken zu dem, was ich täglich gerne mache. Ich schreibe seit der Fertigstellung meines Heimkinos jeden einzelnen Film genau mit, der darin läuft. Zuerst genügte dafür eine einfache Liste, aber das wurde schnell zu ungenau und umständlich. Zudem wollte ich meine zuletzt gesehenen Filme auch veröffentlichen. Ein WordPress-Plugin erschien mir daher die richtige Art, eine Filmdatenbank anzulegen. Wie das für Euch als Leser aussieht, könnt Ihr hier auf meiner Autoren-Seite sehen.

Mit Movie Database habe ich ein Plugin für WordPress entwickelt, das als vollwertige Filmdatenbank für den privaten Gebrauch dient. Wer einen WordPress-Blog sein Eigen nennt und gerne Filme schaut, sollte sich das unbedingt mal ansehen.

Auflistung der Filmquellen, also zum Beispiel die Blu-rays aus der eigenen FilmsammlungNatürlich gibt es schon genug Möglichkeiten, seine Filme online zu verwalten und anderen zugänglich zu machen. Allerdings bieten die alle nicht annähernd die Funktionen, die ich als “Betreiber” eines Heimkinos benötige. Wichtig waren mir besonders die folgenden Punkte:

  • einfaches, schnelles Hinzufügen und Bewerten von gerade gesehenen Filmen
  • Angabe ausschließlich der absolut notwendigen Daten – ich will hier keine IMDb nachbauen
  • Verwaltung von sowohl gekauften als auch ausgeliehenen Filmen
  • Möglichkeiten zur statistischen Auswertung, zum Beispiel Häufigkeit von Filmvorführungen, Besuchern im Heimkino, und natürlich, welchen Film ich wie oft gesehen habe (einschließlich einer geschätzten Zahl, wie oft ich den Film schon vor der Fertigstellung meines Kinos gesehen habe)
  • eine Wunschliste, auf der ich Filme vormerken kann, die ich demnächst sehen will
  • Auswertung der Daten, zum Beispiel um Filme zu finden, die ich nur in sehr schlechter Qualität vorliegen habe (hilft beim Ausmisten alter DVDs)
  • Vorschläge für Filme, die ich mir wieder einmal ansehen könnte

Da ich die Datenbank seit über einem Jahr unveröffentlicht im Einsatz habe, kann man sagen, dass sie insgesamt schon recht ausgereift ist. Natürlich findet jemand, der nicht an die Bedienung gewöhnt ist, schneller mögliche Probleme und Fehler – weshalb ich das Plugin nun veröffentlicht habe.

Hier ist der direkte Link zum Plugin, wenn Ihr etwas damit anzufangen wisst.

Movie Database – Ausblick

Eine Auflistung der fünf zuletzt gesehenen FilmeFür die Zukunft sind weitere Funktionen angedacht, die die Auswahl eines Films erleichtern sollen. Das kann zunächst mal eine sehr gute Entscheidungshilfe für einen spontanen Filmabend sein. Noch viel interessanter ist das aber, wenn sich Kino-Besucher ankündigen. Konkrete Wünsche haben die selten. “Du suchst schon was passendes für uns aus,” heißt es da meistens. Also brauche ich mal schnell alle Filme,

  • die eine bestimmte Altersfreigabe nicht überschreiten, falls Kinder dabei sind
  • die ich als Blu-ray oder DVD besitze, und das in einer vorzeigbaren Qualität
  • die der Besuch noch nicht gesehen hat, zumindest nicht bei mir
  • die den Geschmack meiner Gäste treffen

– und dieser letzte Punkt wird mit Abstand der schwierigste, denn er erfordert eine detaillierte Bewertung aller Filme nach bestimmten Kritikpunkten. Aber das ist ein Thema für sich. Jedenfalls soll sich in nächster Zeit noch einiges an der Filmdatenbank verbessern. Je mehr Heimkino-Verrückte es ausprobieren und mir Rückmeldungen dazu geben, desto besser.

Über Bert Kößler

Leidenschaftlicher Filmvorführer, Popcorn-Koch, Kartenabreißer, Platzanweiser, Programmchef, Projektionist, Reinigungsfachkraft und Kabelmann in einer Person. Neigt zu ausgeprägtem Fanatismus, wenn es um die Steuerung und Automatisierung des Heimkinos geht. Konnte sich zwischen zwei Filmen dazu motivieren, Heimkino Praxis als Ventil für gelegentliche Schreibanfälle zu gründen.

8 Gedanken zu „Filmdatenbank für Heimkino-Betreiber: Movie Database

  1. Hallo,
    bei der Auswahl der Quelle wäre es toll wenn man noch “Eigene Sammlung” auswählen könnte. Dann kann man später mal filtern welche Filme man sich ausgeliehen hatte und welche in der eigenen Sammlung sind.

    Gruß
    Jo

    1. Die Quellen sind so gedacht, dass sie Deine eigene Sammlung sind. Was Du nicht als Blu-ray oder DVD besitzt, trägst Du nicht als Quelle ein.

      Die Sammlung des Nachbarn oder die Videothek kann natürlich auch eine Quelle sein, aber sie ist nicht sicher genug, dass du jederzeit uneingeschränkt Zugriff darauf hättest. Daher keine Quelle im Sinne der Datenbank.

      Wenn Du etwas ausgeliehen hattest, kannst Du das beim Erstellen einer Vorstellung angeben.

  2. Cooles Plugin! Werde ich jetzt vermutlich auch öfter verwenden, wenn ich mich mal wieder nicht entscheiden kann, welchen Film ich anschauen soll 😉

    Wäre noch praktisch, wenn man Filme auch wieder löschen könnte. Ich weiß, das kommt im Normalfall nicht so häufig vor, aber dann müsste man im Fall der Fälle nicht direkt an der Datenbank rumbasteln 😉

  3. Super Plug-In. Hatte mir mit C# mal eine extra Anwendung dafür geschrieben aber dieser konnte ich jedoch nur über den PC zugreifen. Mit deinem Plug-In geht das ganze jetzt auch Mobil was für mich einen riesen Fortschritt ist.
    Eine Frage hätte ich noch. Bisher hab ich nur das Widget gefunden. Gibt es die Möglichkeit die Liste der Filme (mit Bewertung, Typ, etc.) auch auf einer Seite anzuzeigen? Wollte nicht jedesmal ins Back-End wechseln wenn ich mal durch die Liste scrollen wollte.

    Gruß
    Andreas

    1. Hallo Andreas, bisher gibt es leider nur die Möglichkeit, die Vorstellungen und Quellen als Widget anzeigen zu lassen. Das Plugin war immer als reines Backend-Plugin gedacht, weshalb die Widgets auch nur ein kleiner Bonus sind. Die gesamte Funktionalität als Seiteninhalt ins Frontend zu holen würde den Aufwand mehr als verdoppeln und widerspricht auch dem Grundgedanken dieser Datenbank. Ich hoffe, es ist trotzdem eine nützliche Hilfe für Dich. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung