Schlagwort-Archive: Aufstellung

Serie Das 1×1 der Lautsprecher-Aufstellung (Teil 1 2)

Lautsprecher-Aufstellung in schwierigen Räumen

Ich erhalte regelmäßig Anfragen zur Lautsprecher-Aufstellung — das scheint wirklich eines der größten Problem bei der Einrichtung eines Heimkinos zu sein. Dem Wunsch nach Kinosound ist schnell nachgegeben. Günstige Angebote online und in Fachmärkten gibt es ja genug. Zuhause stellt man plötzlich fest, dass es gar nicht so egal ist, wo die Lautsprecher stehen. Wer vorab gut plant, weiß das auch schon vor dem Kauf.

Die vielen Problemfälle der Lautsprecher-Aufstellung

Mit dieser Ergänzung zu meinem Artikel über die Aufstellung der Lautsprecher für 5.1- und 7.1-Systeme greife ich die häufigsten Problemfälle auf, die mir in den letzten Jahren untergekommen sind. Wo sonst, wenn nicht bei Euch, den Lesern, könnte man bessere Beispiele für schwierige Raumsituationen bekommen.

Lautsprecher-Aufstellung in schwierigen Räumen weiterlesen

Was ist ausschlaggebend für gute Klangqualität?

Es gibt gewisse Filme, die klingen einfach besser. Daraus werden schnell Referenzfilme, die überall empfohlen werden, um Heimkinos zu testen — zu zeigen, was man raus holen kann. Genauso verhält es sich bei Musik. So mancher hat schon seine Lieblingsmusik mit der neuen Anlage aufgelegt und war enttäuscht, weil irgendwie der Dampf fehlte. Andere Aufnahmen hingegen weisen eine umwerfende Klangqualität auf.

Marty McFly und Doc Brown mit einem Haufen Technik
Bild: themoviedb.org

Woran liegt das eigentlich? Warum hört sich das geliebte AC/DC-Album an wie Matsche, während bei Daft Punk richtig die Post abgeht? Ich betrachte das Thema mal aus den Augen eines Film- und Musikfans. Ich beschreibe meine Beobachtungen aus den letzten 20 Jahren und versuche, halbwegs fundierte Erklärungen zu finden — ohne jeglichen Anspruch auf technische und physikalische Korrektheit. Das macht es mir einfacher, diesen Artikel zu schreiben und dürfte Euch wahrscheinlich mehr nützen.

Was ist ausschlaggebend für gute Klangqualität? weiterlesen

Aufstellung des Subwoofers

Die Aufstellung des Subwoofers ist eine Aufgabe für sich, wenn man ein Heimkino-System einrichtet. Im Vergleich zur Aufstellung der anderen Lautsprecher müssen ganz andere Gesetze der Raumakustik berücksichtigt werden. Der Subwoofer ist zwar nicht an die Symmetrie der anderen Lautsprecher gebunden, bringt dafür aber eigene Besonderheiten mit, denen oft viel schwieriger beizukommen ist.

Aufstellung des Subwoofers an der Front zwischen Center und einem Hauptlautsprecher

In vielen Illustrationen, allen voran denen in den Bedienungsanleitungen der Hersteller, steht der Subwoofer an der Front zwischen dem Center und dem linken oder rechten Hauptlautsprecher. Grundsätzlich ist er dort auch gar nicht so schlecht aufgehoben, weil er so annähernd den selben Abstand zur Hörposition hat, wie die Hauptlautsprecher, die oft auch einen nicht unerheblichen Anteil der tiefen Frequenzen übernehmen.

Bringt man sein Heimkino-System aber in einem Lowboard oder gar einer Schrankwand unter, ist ein Stellplatz für den riesigen Kasten an der Front oft nicht mehr drin. Hat man einen guten Stellplatz gefunden, kann es aber immer noch vorkommen, dass der Bass unerträglich dröhnt oder — was fast noch häufiger passiert — gar nicht mehr zu hören ist.

Aufstellung des Subwoofers weiterlesen

Der optimale Sitzabstand zur Leinwand

Häufig wird nach dem richtigen Sitzabstand zur Leinwand oder dem Bildschirm gefragt. Und so oft, wie das gefragt wird, so viele verschiedene Antworten gibt es auch. Weder kann man das pauschal beantworten, noch sind Empfehlungen wirklich hilfreich. Der Sitzabstand hängt vor allem von den persönlichen Vorlieben und räumlichen Möglichkeiten ab.

Kino-Front aus Sicht der Sitzposition

Häufig hört man Empfehlungen wie „der Sitzabstand sollte das 1,7-fache der Bilddiagonale sein“. Wenn es danach geht, müssten Besitzer eines Fernsehers wohl höchstens 2 Meter vor selbigem sitzen. Wer Beamer und Leinwand sein eigen nennt, kann sich gleich an die Rückwand verfrachten. Ihr seht, das führt zu nichts.

Zu berücksichtigen ist auch das Sichtfeld eventuell vorhandener 3D-Brillen. Das ist ein gutes Stichwort für den Einstieg: Das gewünschte Sichtfeld bestimmt, wie groß der Sitzabstand sein sollte.

Der optimale Sitzabstand zur Leinwand weiterlesen

Kein Platz für einen Center?

Wenn ein Heimkino in eine Wohnzimmer-Schrankwand integriert werden soll, kommt es bei der Aufstellung der Lautsprecher gelegentlich vor, dass es beim besten Willen keinen Platz mehr für einen Center-Lautsprecher gibt. Bevor Ihr einen Center nicht exakt mittig und möglichst nah über oder unter dem Bildschirm aufstellen könnt, ist es vielleicht wirklich besser, keinen zu haben. Überhaupt stellt sich die Frage, ob man einen Center braucht. Denn manchmal sind es auch die Kosten, die einen Center nicht erlauben.

Ein Center-Lautsprecher unter einer Leinwand

In so einem Fall bleibt nur eines übrig: ein Phantom-Center. Das ist ein umgangssprachlicher Begriff für einen Center, der eigentlich gar nicht da ist. Dem Verstärker wird über die Einstellungen mitgeteilt, dass kein Center-Lautsprecher angeschlossen ist. Somit verteilt dieser den Center-Kanal gleichmäßig auf den linken und rechten Frontlautsprecher. Was aus beiden Lautsprechern kommt, klingt so, als wäre die Quelle genau dazwischen.

Ich bin der Meinung, dass das nur eine Notlösung ist. Es wird aber oft zu schnell darauf zurückgegriffen, sei es aus Bequemlichkeit oder weil der daraus resultierende Effekt nicht bekannt ist.
Kein Platz für einen Center? weiterlesen